Bewohner

MISSES BEE

Wer ist eigentlich Misses Bee und wo kommt sie her?

“Ärger mich nicht, sonst steche ich!”

Vorab sei gesagt die ganze Person Misses Bee ist Fiktion und meiner eigenen kranken Phantasie entsprungen. Vom ersten Augenblick an, als ich sie zum ersten mal spielte, hat sie sich binnen Sekunden entwickelt und wurde ziemlich schnell zu einer eigenständigen stetig wachsenden Persönlichkeit!

So mögen vielleicht einige meiner eigenen Merkmale, Affinitäten, Stärken oder Schwächen in sie hineinfließen, aber Größtenteils ist sie wie sie ist und manches mal distanziere ich mich auch gerne von ihrem höchst unangemessenem Verhalten!

Im Januar ergab es sich das mein Mann und ich, besser gesagt, wir uns als Grüppchen von mehreren Personen „Rust“ gekauft haben. Schon früher spielten wir RP in anderen spielen wie GTA, ARMA, ARK,…etc. doch was Rust für Möglichkeiten bietet wussten wir bis dato nicht.

So dümpelten wir den ersten Monat einfach umher um das Spiel, die Mechanik etc. erst einmal in Ruhe alles kennen zu lernen.

Sehr schnell wurde dann beschlossen, „Hey wir gründen unsere eigene bekloppte Welt in der wir die sein können die wir sein möchten!“

So wurde alles arrangiert und die ersten Schritte getan, durch bereits vieler Jahre Erfahrungen in anderen Spielen und vorigen Server war das ganze zu Anfangs nicht so dramatisch und man fuchste sich bald hinein. Seither haben wir wahnsinnig viel dazu gelernt, nicht nur weitere Möglichkeiten die das Rust Universum und ihre verrückten Bewohner bietet, auch was Welten-mäßig, Design und Plugin-mäßig so alles machbar ist. Als so kleine Selfmade Nerds und mach irgendwie, fummel dich da rein, wird schon irgendwie, schaffen wir es ohne großes Wissen, doch immer wieder eine Fantastische Atmosphäre zu bilden, in die wir all unsere grandiosen Ideen einlaufen lassen können.

Wobei wir an dieser Stelle einmal einen “Herzlichen Dank” aussprechen möchten an all jene die uns in den vergangenen Monaten mit Ideen und Hilfe unterstützt oder mal ausgeholfen haben.

Mit ein bisschen Fantasie ist eben alles möglich. Ausgelernt haben wir bei weitem noch nicht, und so gibt es noch vieles mit dessen Materie wir bisher nicht so vertraut sind.

Aber wir kommen vom Thema ab. Darum sollte es hier gar nicht gehen!

Dieser Platz ist doch „Misses Bee“ gewidmet!

Also, im Februar dieses Jahres erblickte Misses Bee das Licht der Welt!

Wie kam es zu Misses Bee?

Ja, das ist eigentlich recht simpel,…man stöbert so im Steam Workshop herum und bemerkt das man sich diese ganzen coolen Skins die da sind und man abonniert ja gar nicht einfach downloaden kann.^^

Bis man feststellt, ach da gibt es einen Markt, und man das System dahinter erst einmal versteht.

Also stöbert man im Markt herum.

Das ist cool, ochja das auch und man kauft dies noch und jenes, und he das wäre auch schick,…und plötzlich sieht man das Bienen Outfit!

Und keine Ahnung warum!? Lass es die schwarz/gelbe Liebe des eigenen Mannes sein. Oder das man selbst Emma das Bienchen voll knuffig findet?!

Es war einfach so!

Gesehen, verliebt, gekauft!

Joar, nun hatte ich ein Bienenoutfit!

Aber eine Biene wollte ich natürlich nicht sein, sondern ein Mensch!

Oh was rastet Misses Bee immer aus wenn irgendwer behauptet oder denkt sie wäre eine Biene!

Das passiert ihr einfach immer wieder überall!

HAALLLOOOO, als ob Bienen sprechen könnten und auf zwei Beinen herum laufen!

Naja, lassen wir das, es gibt wie ich vor kurzem gerade erfahren habe scheinbar auch Menschen die denken ihre eigene Tochter wäre eine Biene!^^ Oder waren das gar keine Menschen? Man weiß es nicht.

Zurück zum Text, also ich habe ein Bienen Outfit,…nun brauchte ich einen Namen,…und was ist eigentlich meine Berufung? Und womit erkläre ich weshalb ich in Bienen Kleidung herum renne?

“Guck, ich hab ein Bienchen dabei!”

Das alles ist ganz einfach! Los geht’s:

Misses Bee ist 27 Jahre alt! (Warum das so ist? Weiß auch keiner so genau, die Zahl gefiel mir schon immer irgendwie. Und nein die Zahl ist nicht mein eigenes Alter, ich bin bei weitem Älter, was ja auch nichts zur Sache tut. Sie hat halt einfach dieses Alter und irgendwie altert sie obwohl die Zeit weiterläuft aber NIEMALS! Warum? Wer weiß vielleicht gibt es irgendwann irgendeine Geschichte dazu.)

Misses Bee ihr Vorname ist Milly! (Warum Milly? Ja gute Frage, ist doch ein niedlicher Name für so eine kleine knuffige im Bienenoutfit. Womöglich dachte ich auch an Maya´s Bienenfreund Willy,…wer weiß das schon? Warum habe ich nicht Maya genommen? ÄÄhhm ne,… dann hätten noch mehr Leute gleich darauf angespielt das sie eine Biene wäre und Biene Maya Lieder gesungen oder so,…! Außerdem heißt unser Familienhund Maya und der Name ist ihr vorbehalten! Nein, sie ist nicht schwarz gelb!)

Wo kommt sie her? Sie wuchs bei ihrem Großvater dem geliebten Opa Egbert im Sumpf auf!

So viel kann ich verraten, denn ein jeder der ihr jemals begegnet erfährt vom ersten aufeinander treffen mit ihr von ihrem Opa Egbert. Oder Zumindest von etwas was sie durch ihn geprägt hat.

Allgemein hat Misses Bee all ihr Wissen und ihr können von ihrem Opa gelernt. Natürlich entwickelte sie sich innerhalb dieses Jahres auch weiter und lernte Dinge durch andere Menschen, aber das was sie zu Anfang konnte, wusste und liebte hat sie durch ihn erfahren.

Er selbst war Bienenzüchter und in einer Untergrund Organisation der Bee-Nation tätig.

Etwas was ich auch bedenkenlos erzählen kann, da die Geschichte bereits ausgespielt und vom Tisch ist.

So kam es eines Tages dazu, das ein riesiges Chaos auf  der Insel herrschte wegen etlicher Kameras überall und geheimer Bunker.

Dazu war die Insel übersät mit Wachtürmen und Kisten mit alten Tagebücher Seiten, Notizen, Hinweisen, Fotos und so weiter aus dem letzten Jahrhundert.

Die Bee-Nation war eine sehr alte Vereinigung von Wächtern und Spionen die für Recht und Ordnung sorgten indem sie den ganzen Staat überwachten!

“Ich trage diesen Korb damit man mich nicht erkennt!”

Nachdem Opa Egbert gestorben war und Misses Bee alles zusammen gepackt hatte um aus dem Sumpf raus in die Stadt zu ziehen um ihr eigenes Leben zu führen, kam es irgendwann dazu, das alte Genossen ihres Opa´s. Nämlich der Dr. Dieter Dirk und ihre Tante Frau Sieglinde Baumgartner sie ausfindig machten und sie zwingen wollten das Oberste Amt der Bee-Nation zu begleiten.

Normal wäre das Amt an ihren Vater gefallen aber da der ja bereits nicht mehr lebte und sie die letzte Nachkommin war, fiel es eben ihr zu.

Das gab ein durcheinander,…und als dann auch noch eine Leiche im BEE INN dem Hotel von Misses Bee auftauchte, stand sie noch mehr unter dem Verdacht mit all dem was vor sich ging etwas zu tun zu haben.

Zum Glück gab es einige Bewohner die gute Detektivarbeit leisteten und eine wachsame Polizei, das etliche Beweise gesammelt und alles genau ergründet werden konnte und Misses Bee irgendwann raus aus der Sache und somit nicht mehr angeklagt war.

Eine viel zu lange Geschichte um das alles detailliert zu Schildern.

Aber es ist eben eine Sache mit der Misses Bee bei ihrem Opa aufwuchs und mitbekam. Und wegen all der merkwürdigen Machenschaften verabscheute sie eine seeeeehr lange zeit sämtliche Schusswaffen.

Erst eine laaaange Zeit später, als sie Schießtraining vom Polizeimeister Jones erhielt zur Selbstverteidigung weil merkwürdige Tote oder Untote Wesen aus einer anderen Welt sie bedrohten und heimsuchten.

Seitdem besitzt sie ab und an mal eine Waffe, allein zur Selbstverteidigung. Aber auch da bevorzugt sie lediglich, eine kleine Hosentaschenwaffe und rennt nicht mit großem Geschütz auf dem Rücken durch die Welt.

“Der Moment als der Löffel beim Honig schlabbern einfach kleben blieb!”

Aufgrund ihrer jugendlichen Erfahrungen innerhalb der Bee-Nation und obwohl sie sich dem absagt, hat sie einen unheimlich großen Drang zu RECHT und ORDNUNG!

Weshalb sie viele auch einfach nicht leiden können!

Sieht sie wen zu schnell fahren, gegen ein Straßenschild brettern oder falsch parken,…rastet sie nicht nur sofort aus und schreit wild um sich, sie rennt auch sofort zur Polizei, zu ihrem Lieblingspolizisten um dem sofort davon zu berichteten und diese schändliche Person an zu zeigen.

Noch schlimmer ist es wenn sie Müll sieht!

Misses Bee hasst Müll und Umweltverschmutzer. So fühlte sie sich dazu berufen in der kompletten Welt an jeder Ecke Müll Eimer auf zu stellen!

Und hatte sofort ihre Kamera zur Hand wenn sie wen erblickte der Müll einfach auf den Boden warf.

Selbst Leute die direkt neben einer Tonnen standen, warfen ihren Schrott auf den Boden statt dort hinein.

Durch ihre extremen Ausraster und fanatischen Müll Ordnung, machte sie sich dadurch nicht gerade viele Freunde und sie war bald ziemlich verhasst in mehreren Dörfern.

Bis eines Tages Dr. Fasel auftauchte. Kaum angereist, stürzten sich die Bewohner auf ihn und schleppten ihn zu Misses Bee um über sie Lügen zu verbreiten und zu hetzen.

Blöd nur das die beiden sich auf Anhieb wunderprächtig verstanden haben.

Zu Anfangs ging der Plan der Bewohner also genau nach hinten los. Später aber während der Therapie, gelang es ihm, Misses Bee zu zügeln und den Müll mal zu vergessen und sich auf andere Dinge zu konzentrieren.

Hm, es war aber so, das der Müll z.B. eines der Dinge waren, weshalb sich ihr immer wieder Gelegenheiten boten bei der Polizei vorbei zu sehen um Jones anzuhimmeln,…

Von da ab musste sie sich also andere Gründe ausdenken, wie sie mit ihm in Kontakt treten konnte,…

Nach viel weiterer Zeit und weiteren traurigen und tragischen Vorkommnissen, legte Jones den Polizeiposten nieder und als er Misses Bee das Leben rettete und ihr ein kleines Häuschen in seiner nähe baute, dachte sie das Eis wäre gebrochen und sie würde ihm endlich näher kommen,…PUSTEKUCHEN!

Aber auch diese Geschichte hat längst kein Ende gefunden, nach zwei weiteren Umzügen und vielen Erlebnissen, ist sie gerade mal wieder voller Hoffnungen,…wie geht es weiter,…?

Misses Bee war früher auch nicht immer nur allein mit ihrem Opa, es gab sogar eine Oma. Aber was mit der passiert ihr müsst ihr sie selbst fragen, da es immer noch aktuell ist.

Auch gibt es eine Geschichte weshalb Misses Bee keine Haare hat, allerdings ist das eine Sache über die sie nicht gerne spricht.

Misses Bee züchtet wie könnte es auch anders sein natürlich Bienen. Sie hat immer einen recht großen Schwarm, insofern die außerweltlichen Umstände es zulassen. Und wenn sie ihren Schwarm erst einmal um sich versammelt hat, was sie auf eine ganz besondere Weise tut, eröffnet sie kurz darauf immer ihre Bienenschule.

In ihrer Bienenschule lernt, man alles Wissenswerte über Bienen und das backen mit Honig. Wer dort noch nie war, sollte diese wenn es einem die Möglichkeit bietet auf jeden fall wahrnehmen.

“Wie war das noch? Iss nicht zu viele Pilze, sonst wirds bunt!”

Außerdem ist Misses Bee sehr sportlich und ein großer Fan  der Fitness Show von Wolfram. Weshalb sie einen eigenen Feng Sheng Yoga Kurs entwickelt hat,…mehr sag ich dazu besser nicht,…

Ihre Leidenschaft ist es mit Farben und Pinsel oder ihrer Kamera ihre Umwelt festzuhalten.

So dokumentiert sie malerisch oder fotografisch alles mögliche was sie so erlebt.

Ob für sich selbst oder für andere oder in ihrem Studio.

Misses Bee ist auch gläubig und es gibt Dinge die ihr der Glaube untersagt,…an wen sie glaubt oder um was es genau geht,…muss man selbst heraus finden. Vielleicht begegnet man ihr ja mal im Götterhaus.

Sie ist unheimlich engagiert und sehr auf ihre Gemeinschaft bedacht, dazu tätigt sie viel gemeinnützige Arbeit.

Misses Bee ist unheimlich wissbegierig und meistens gut gelaunt und fröhlich, insofern man sie nicht ärgert. Sie kann fast keiner Fliege etwas zu leide tun, es sei denn sie sieht ein höheres Ziel indem was sie tut.

Sie hat ihren völlig eigenen Kopf und Verstand und manchmal braucht es etwas länger um zu verstehen was sie von einem eigentlich will, oder worin der Sinn steckt, indem was sie da tut.

Sie ist super leicht zu begeistern und lacht sehr viel.

Früher war sie wesentlich schüchterner, seitdem sie aber im Traum feststeckte, wurde sie durch einige Erfahrungen die sie gemacht hat, wesentlich mutiger.

Aber bei fremden ist sie dennoch sehr schreckhaft und manchmal ängstlich. Kommt auf den Ort und die Situation an.

Im Ganzen ist sie ein ziemlich aufbrausendes, quirliges, buntes Wesen, mit dem man eine menge Mist bauen kann.

In jüngster Zeit geht sie mit engen Freunden mal verreisen und besucht andere Länder oder Orte um neue oder alte Freunde wieder zu sehen.

Auf jedenfall sorgt sie egal wo man sie antrifft, immer für irgendwelchen Unfug, oder Chaos, oder Fantastisches unvergessliches. Je nachdem in welcher Verfassung sie ist und wie man ihr gegenüber tritt.

Natürlich kann auch nicht ein jeder Misses Bee leiden.

Manche emfpinden schon allein ihre Stimme als abschreckend, Furcht-einflößend, betäubend, Kopfschmerz-Erregend,…piiiiiieeepps,… tja, so ist sie nun mal. Entweder mag man sie oder eben nicht,…ist dann eigenes Pech!^^

“Morgens nach dem wach werden mit Schlafmaske und im Schlafanzug!”

Möchtest du selbst Misses Bee kennenlernen?

Vielleicht kommt sie zufällig eines Tages auch in deiner Stadt mal vorbei!

Oder du besuchst sie und ihre Freunde einfach selbst.

Komm dazu doch einfach auf den „Funrustischen Rust RP Server“!

Neben der verrückten Misses Bee, die als Milly Astrobee in ihren Träumen ihren größten Wunsch erfüllt bekommen hat, leben dort so einige Menschen denen sie sich sehr verbunden fühlt.

So haust dort z.B. der sexy GoGo Daddy „Detlef Müller“, der wenn er gerade nicht an der Stange tanzt, nachts ziemlich merkwürdigen Hobbys nachgeht. Und tagsüber versucht den Schein aufrecht zu erhalten indem er einer normalen Arbeit nach geht wie das führen einer Steinfabrik.

Außerdem der unerreichbare Traummann Ex-Polizeimeister „David Jones“, der sein Amt niedergelegt hat um einer kriminellen Laufbahn nach zu gehen. Oder wurde er des Amtes einfach nur enthoben? Oder hat der Prophet irgendetwas damit zu tun? Wer weiß das alles schon?

Die hübsche und wilde Fluglehrerin „Roberta Toronto“, die dir nicht nur zeigt wie der Vogel fliegt sondern dir auch noch Musikunterricht gibt und dich bis ans Ende der Welt begleitet und beschützt. Wenn die Summe stimmt, lässt sie für bestimmte Leute auch mal gern ihr T-shirt fallen.

Die Familie Albers, hier reden wir von dem grummeligen Farmer „Opa Cali“ dem man kaum ohne Heugabel wo begegnet und dem freundlichen hilfsbereiten Enkel, Elektrofachmann „Cali Albers“. Sind es wirklich zwei Personen die in dem Haushalt leben? Oder doch nur eine zwiegespaltene Persönlichkeit? Hat irgendwer die beiden schon einmal zusammen wo gesehen? Und wer ist überhaupt Flossi Alberson?

Der wahnsinnige überaus freundliche verwirrte Psychologe Dr. Fasel der manchmal so durcheinander scheint das er sicher selbst eine Therapie benötigt. Meint der nicht er könnte ein Held sein und faselt etwas von Zeitmaschinen? Manchmal glaube ich auch ihn mit sich selbst sprechen gehört zu haben. War er es nicht der das Baby im Götterhaus gefunden hat was niemandem gehört?

Die zurückhaltende und blutrünstige Dr. Gracy House. Stehts um die Gesundheit ihrer Bewohner bemüht, ist sie ständig irgendwo unterwegs und vergisst ihr Mobilfunktelefon Zuhause, damit sie nie erreichbar ist. Wurde ihr deshalb der Dr. Titel aberkannt? Oder hat sie in ihren Träumen einfach zu viele Experimente an Menschen durchgeführt? Denkt sie nun womöglich sie sei ein Einhorn?

Die schüchterne Alexis mit der bezaubernden Stimme die einem Gänsehaut verursacht. Halt, war das nicht Lola Joy die mit einem Affen, Pferd, Papagei und einem Kobold zusammen lebt? Nein, sie war ein Medium und hat mit toten gesprochen. Ich könnte auch etwas durcheinander sein,…

Das Findelkind Lana! Ist es tatsächlich das Kind was im Götterhaus gefunden wurde? Ich mein wir schliefen bei der Pyjama Party alle ein, und das verdammte Gas hat uns alle ins Koma fallen lassen. War da nicht etwas von einem Traum? Wieviel zeit ist da eigentlich während der Evakuierung vergangen? Und wieso überhaupt sieht Lana dem Dr. Fasel wie aus dem Gesicht geschnitten ähnlich? Nur weil er sich damals eine Zeitlang um das Findelkind kümmerte? Oder ist da doch mehr dran? Wo bleiben eigentlich die Untersuchungsergebnisse der Ärztin?

…wird ergänzt,…

 ___________________________________________________

Öfters wurde ich gefragt ob ich streame? Nein ich streame selbst nicht, ich habe weder die Zeit und Ruhe dazu.

Ab und an schaut mir wer Live bei uns im Discord zu, aber im Ganzen streame ich selber nicht.

Hin und wieder kann es aber vorkommen, dass ich in den weiten des großen Internets irgendwo auftauche. Und auch wenn ich selbst es gar nicht wusste oder mitbekam, das der gegenüber eine Kopfkamera trägt, so wurde es mir irgendwie im Nachhinein zugetragen, weil es von wem gesehen wurde.

Ich selbst finde es immer wieder herrlich so manches erlebte dann noch einmal im nachhinein, ansehen zu können und könnte mich kringeln.

Somit habe ich ein paar kleine Ausschnitte zusammen getragen, wo ihr Misses Bee Live beobachten konntet, oder zumindest nun die Erinnerung an diese Momente erhaschen könnt.

Stream Augenblicke:

Misses Bee begegnet dem komischen Mann mit der Fackel!

Mrs Bee und Herr Fackelmann – Twitch

Misses. Bee trifft tags darauf erneut auf den Wassermann äh Fackelmann!

Mrs Bee eine begabte Rednerin – Twitch

Misses Bee trifft auf einem bösen Mann mit Eimer auf dem Kopf!

https://www.twitch.tv/videos/1141669431?t=01h56m24s

Misses Bee und die laute Frau mit dem Eimer!

https://www.twitch.tv/videos/1141633099?t=02h48m51s

Clips:

Misses Bee´s erster, einziger und letzter Sieg in der Paintball Arena!

Misses Bee hat “einen” Sieg in der Paintball Arena (Rust RP) aber auch nur einen!^^ – Twitch

Misses Bee und Alexis werden bei der Gesangsprobe erwischt! Natürlich singt NICHT Misses Bee!

Erwischt bei der Gesangsprobe! ;O) ^^ (Rust RP) – Twitch

Misses Bee und Fräulein Hübsch streiten sich!

Der Zoff von Bee und Hübsch! – Twitch

Misses Bee macht den Feng Sheng Yoga Kurs nach Wolfram!

1.  Feng Sheng Yoga Schnupperkurs! – Twitch

2. Feng Sheng Yoga nach Wolfram!^^ – Twitch

3. Halt dich fit mit Feng Sheng Yoga bei Misses Bee. – Twitch